Fachtagung der unesco-projekt-schulen in Goslar

Alle zwei Jahre werden die SchulkoordinatorInnen der ups-Schulen auf eine Fachtagung eingeladen, die in jedem Jahr von einem anderen Bundesland ausgerichtet wird. In diesem Jahr fanden sie sich vom 18. - 21. September 2016 in Goslar zur Fachtagung mit dem Titel "Brennpunkt: Zukunft – Herausforderungen und Chancen prospektiver Bildung" zusammen. Unsere Unesco-Koordinatorin berichtet von der bundesweiten Fachtagung.

Motivation durch Austausch mit Kollegen

An der Tagung nahmen etwa 200 Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland teil. Wir tauschten uns rege über unsere Unesco-Arbeit aus, wer welche Projekte durchführt, wie diese finanziert werden können, wie der Unesco-Gedanke noch besser in der Schule verankert werden kann... Es herrscht eine großartige Stimmung auf der Fachtagung, denn es kommen viele  motivierte, engagierte Menschen zusammen, oft Idealisten, so dass ich auch in diesem Jahr wieder "beflügelt" ans Hansa zurückgekehrt bin.

Willkommenskultur als thematischer Schwerpunkt

Während der Tagung nahm ich an der AG "THE SOUND OF PEACE - Impulse zur Willkommenskultur an und in Kooperation mit unseren Schulen" teil. Die Referentin Anne Schmeckies stellte uns ein Hip-Hop-Projekt vor, dass von ihrer Schule gemeinsam mit geflüchteten Kindern durchgeführt wurde. Wir hatten Gelegenheit, das von vielen Jugendlichen geliebte, Gesamtkunstwerk aus Deejaying, Break-Dance, Graffiti und Sprechgesang näher kennenzulernen Es ist eng verbunden mit einem Bewusstsein für die eine Welt, Respekt und Toleranz. Wer also Kontakte in die Kölner Hip-Hop Szene hat, melde sich gerne bei mir! Vielleicht lässt sich ein Projekt etwa im Rahmen der Projektwoche realisieren.
(Marie Blank, Lehrerin)