"Hinter den 7 Bergen" - ein märchenhafter Theaterabend

Ein märchenhafter Theaterabend mit musikalischem Ausklang erfährt am 1. Juli großen Zuspruch.

Parodie bekannter Märchen begeistert das Publikum

Das Theaterstück ‚Hinter den 7 Bergen' wurde von Schülern der Klassen 6 und 7 aufgeführt und war ein großer Erfolg. Es ist inspiriert von dem Stück ‚Wie werden wir Schneewittchen los?' von Inge Methfessel. Es ist eine Parodie, in der man größtenteils das allbekannte Schneewittchen wieder erkennt, aber auch Teile von Rapunzel und Aschenputtel. Mit viel Humor erzählt es von den 7 Zwergen, die glücklich und zufrieden hinter den 7 Bergen wohnen und ein ruhiges Leben führen, bis sie eines Tages die Prinzessin Schneewittchen in ihrer Hütte vorfinden. Erst sind sie erfreut über den Besuch, doch stellt sich nach und nach heraus, dass die Prinzessin ein zickiger und nerviger Gast ist, den die Zwerge schnell wieder loswerden wollen- aber das ist gar nicht so einfach.
Die Schüler haben eine wunderbare Leistung gezeigt und das Publikum des Öfteren zum Lachen gebracht. Alle waren von der Geschichte und ihren witzigen Details, wie dem Auftauchen von Laptops oder den Sprüchen des Prinzen, begeistert. So hatten nicht nur die Schauspieler ihren Spaß, sondern auch die Zuschauer waren bester Laune.

Theater-AG und Musikkurs der 10 kooperieren

Die Theater-AG hat sich das ganze Schuljahr mit dem Stück auseinandergesetzt, es bearbeitet und geprobt. Dies war nur durch die dankenswerte Unterstützung und Leitung von Frau Rehmsmeier-Lampa und Herrn Corradini möglich.
Das Stück wurde von dem Grundkurs Musik der EF von Herrn Eles begleitet. Alle Musikstücke wurden von den Oberstufenschülern selbst entwickelt und gespielt. So gab es ein Leitmotiv, das auf Beethovens ‚Wut über den verlorenen Groschen' basierte und immer wieder auftauchte, wenn der Vorhang für einen Moment zuging und man auf das nächste Abenteuer wartete. Zu weiteren Szenen wurde die Musik an Stimmung und Inhalt angepasst.

Am Ende folgt der musikalische Ausklang

Als zweiter Teil des Abends folgte ein musikalischer Ausklang mit dem Oberstufenchor und Georg Razumovskij aus der EF. Der Oberstufenchor präsentierte unter der Leitung von Herrn Eles eine abwechslungsreiche Mischung an Liedern von Barock bis Pop, die er auf der Chorfahrt in Niedersgegen im Mai eingeprobt hatte. Dazwischen spielte Georg zwei Klavierstücke, unter anderem trug er die Originalfassung von Beethovens ‚Wut über den verlorenen Groschen' vor und brachte die Zuschauer mit seinem Talent mal wieder zum Staunen. Bei dem Schlussstück ‚La Bamba' kamen alle Beteiligten des Abends auf die Bühne.

(Text: Lotta Klepper)