Physik

Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Physikunterricht einen umfassenden Einblick in die Bedeutung der Physik in den Naturwissenschaften, aber auch ihre große gesellschaftliche Relevanz.

Schulcurricula

Physik als Unterrichtsfach

Sie lernen durch den Erwerb von Grundfertigkeiten, zu beurteilen, welchen großen Einfluss physikalische Vorgänge auf ihr und unser Leben haben. Gleichzeitig sollen sie die Möglichkeit erwerben große gesellschaftliche Veränderungen (etwa Energie- und Ressourcenpolitik), die auf physikalischen Vorgängen beruhen, einordnen zu können, sich selbst eine Meinung zu bilden und sich aktiv in eine Diskussion einzubringen.
 

Unterrichtspraxis

Im konkreten Unterricht legen wir einen großen Wert nicht nur auf das selbstständige Entdecken von physikalischen Phänomen, sondern auch auf das Hinterfragen dieser und auf den Transfer auf ähnliche Phänomene. Hierzu basiert der Unterricht auf der Durchführung und der Auswertung von Experimenten.

  • Sekundarstufe 1
    In der Sekundarstufe I stehen zu allen Themenfeldern (Mechanik, Elekrizitätslehre und Optik) Schülerexperimente zur Verfügung, so dass ein selbstständiges Lernen gefördert wird. Gleichzeitig liegen aber auch alle Versuche als Demonstrationsexperiment vor, so dass je nach Unterrichtsituation ein Wechsel stattfinden kann. Daneben kommen auch die neuen Medien zum Einsatz.
  • Sekundarstufe 2
    In der Sekundarstufe II werden alle elementaren Versuche der einzelnen Fachgebiete experimentell durchgeführt und ausgewertet, hierbei werden auch Schülerexperimente durchgeführt. Dies intensiviert die quantitative Erfahrung physikalischer Phänomene und sichert den Erwerb wissenschaftspropädeutischen Grundlagenwissens. Dies gilt sowohl für den Grundkurs, aber in noch größerem Maße für den Leistungskurs.

Fächerübergreifender Unterricht

Die Abstimmung der Unterrichtsinhalte erfolgt mit dem Ziel, die vorhandenen Querverbindungen zwischen den Fächern zur Verstärkung der Motivation der Schüler/innen und zur Erhöhung der Effizienz des Unterrichts zu nutzen. Dieses Ziel wird erreicht durch

  • die Übernahme von vorhandenen Fertigkeiten, Kenntnissen und Methoden vor allem aus den naturwissenschaftlichen Fächern und dem Mathematikunterricht;
  • den Bezug zur Chemie, sei es die Erweiterung des Atombegriffes, die Erklärung von Leuchterscheinungen, aber auch die Erklärungen des Aufbaus des Periodensystems;
  • die Bearbeitung problem- und handlungsorientierter Aufgaben aus den Naturwissenschaften und anderen Fächern im Mathematikunterricht.

Einige Impressionen aus dem Unterricht