Studien- und Berufsorientierung

Das Hansa-Gymnasium nimmt seit dem Schuljahr 2013/14 am Berufsorientierungsprogramm der Landesregierung "Kein Abschluss ohne Anschluss" teil, das den Übergang von der Schule in die Berufsausbildung oder ins Studium effektiv gestalten soll.

Ziele des Berufsorientierungsprogramms

Das "Übergangssystem von der Schule in den Beruf" verfolgt folgende Ziele:

  • Aufbau einer systematischen Berufsorientierung ab Klasse 8
  • Entwicklung individueller Anschlussperspektiven für alle Schüler/innen noch vor dem Schulabschluss
  • Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen

Zentrale Elemente der Berufsorientierungsprogramms

  • Die Schule berät alle Schüler/innen ab dem 8. Jahrgang individuell -  im Rahmen von "Zukunftskonferenzen".
  • Portfolioelement ("Berufswahlpass") zur Begleitung und Dokumentation des Berufs- und Studienwahlprozesses
  • Regelmäßige Praxisphasen (z.B. Berufsfelderkundungen/Schnuppertage) als Vorbereitung auf das Betriebspraktikum
  • Betriebspraktikum
  • Information über Bildungs- und Ausbildungswege des dualen Ausbildungssystems der beruflichen Schulen und der Hochschulen
  • Beratung der Schüler/innen  und Eltern durch Schule, Bundesagentur für Arbeit und andere Partner
  • Die Angebote der Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit  beginnen spätestens ab dem 9. Jahrgang.
  • Spätestens bis zum Ende der Vorabgangsklasse erarbeiten alle Schüler/innen eine realistische Anschlussperspektive, die in einer Anschlussvereinbarung dokumentiert wird.
  • Alle Fächer leisten durch ihren Lebens- und Arbeitsweltbezug einen Beitrag zur Studien- und Berufsorientierung.

Schulinterner Prozess der Studien- und Berufsorientierung ab Stufe 8

StufeSchwerpunkt/ZieleUmsetzung
8Potenziale erkennenPotenzialanalyse
Berufe und Arbeitswelt kennen lernenPraxistage in Form von Berufsfelderkundungen/Schnuppertagen 
Geschlechtertypisches Berufswahlverhalten überdenkenTeilnahme am Girls'/Boys' Day
BeratungZukunftskonferenzen
9Interessen und Neigungen erkennen,  Zukunftsperspektiven entwickelnProjekttag; Zielfindungsseminar: Lebens- und Berufsziele
Vorbereitung auf das Praktikum:Informationen zu Ausbildungswegen und Berufen erhaltenBesuch im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit
Bewerbungstraining (I)Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche simulieren (Fächer: Deutsch, Englisch)
BeratungZukunftskonferenzen
10Wissen über eigene Interessen und Eignung für bestimmte Berufsfelder weiter vertiefen; Wissen über Berufe und duale Ausbildung erweiternOnline-Angebote der BA: Interessen- und Eignungstests, Informationen über Berufe, Ausbildung und Studium sammeln; IHK: Azubis als Ausbildungsbotschafter
Praxiserfahrungen sammeln: Bewerben und Vorstellen; Arbeitswelt im Praktikum erproben Betriebspraktikum; Infoveranstaltungen und Projekttag zur Vorbereitung
BeratungZukunftskonferenzen
11-12Informationen über das duale Ausbildungssystem und die Bildungswege der Hochschulen sammeln Studien- und Berufsorientierungsveranstaltung der Agentur für Arbeit in der Schule: "Wege nach dem Abitur"; Infoveranstaltungen der Uni Köln und der FH in der Schule oder vor Ort;  Ggf. Schnuppertag an der FH "Studieren probieren" oder Besuch der Wochen der Studienorientierung an der Uni Köln; Teilnahme an Fachmessen für Ausbildung und Studium
Bewerbungstraining (II)Workshop mit Profis (Barmer): Bewerbungsverfahren, -gespräche, Assessment Center
Beratung: Individuelle Voraussetzungen für eine Ausbildung oder ein Studium reflektierenExterne Partner: Schulsprechstunde der BA zur individuellen Beratung
Entscheidungen treffen: sich bewerben oder einschreibenSchulische Beratung: Eine Anschlussperspektive erarbeiten und in einer Anschlussvereinbarung festhalten (ab 2017/18)

Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 10 (Formulare und Termine)

Jahrgangsstufe 10: Betriebspraktikum

Das Berufsorientierungspraktikum, das vor den Sommerferien stattfindet, bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, die Berufs- und Arbeitswelt unmittelbar kennen zu lernen. Es dient nicht der Eignungsfeststellung für einen bestimmten Beruf, sondern der Reflexion eigener Interessen und Fähigkeiten.

Studien- und Berufsorientierung: Überblick und Termine

Newsletter zur Studien- und Berufsorientierung

Koordination Studien- und Berufsorientierung