UNESCO-Arbeit

Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (United Nations Educational, Scientific, Cultural Organization) mit Sitz in Paris. Ihre Hauptaufgabe ist unter anderem, den Zugang aller Menschen zu Bildung und Kultur zu sichern und die internationale Zusammenarbeit auf den Gebieten der Erziehung, Wissenschaft und Kommunikation zu fördern.

Die unesco-projekt-schulen bilden ein weltweites Netzwerk von rund 8800 Bildungseinrichtungen, in denen mit großem Engagement an der Umsetzung der UNESCO-Ideen gearbeitet wird, sei es in interkulturellen Begegnungen, in Umwelt- und Menschenrechtserziehung, in gemeinsamer Seminararbeit, in Unterstützung internationaler Entwicklungsprojekte. unesco-projekt-schulen orientieren ihr Schulleben innerhalb und außerhalb des Unterrichts in besonderer Weise an den Ideen der internationalen Verständigung und des interkulturellen Lernens. Sie gehen davon aus, dass ein Verständnis anderer Menschen und Kulturen wünschenswert und möglich ist und dass das Verständnis der eigenen Kultur dadurch wächst.

Offen und innovativ

unesco-projekt-schulen sind offene Schulen; offen für neue Ideen und vernachlässigte Themen. Sie nehmen innovative Impulse von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern auf. Darüber hinaus kooperieren sie nach Möglichkeit mit anderen Schulen und Bildungseinrichtungen, mit Kommunen und Organisationen in der Region. Ihr schulspezifisches Problem entwickeln ups-Schulen dadurch, dass sie die großen Anliegen der Vereinten Nationen fördern und unterstützen. Sie verpflichten sich zu nachhaltigen wie karitativen Projekten. Im Bewusstsein der Einen Welt arbeiten sie verstärkt an den Schlüsselproblemen der Menschheit:

  • Menschenrechte für alle verwirklichen
  • Armut und Elend bekämpfen
  • Umwelt schützen und bewahren
  • Anderssein der anderen akzeptieren

In Ergänzung und Erweiterung des regulären Unterrichts eröffnen sie Erlebnis- und Erfahrungsräume und entwickeln Handlungskonzepte im Sinne der genannten Zielsetzungen.

Seit 1993 dabei

Das Hansa-Gymnasium ist seit 1993 "a participating institution in the UNESCO Associated Schools Project in Education for International Cooperation and Peace".

Mehr