Evangelische Religion

Informationen zum Unterricht im Fach Evangelische Religion

Schulcurricula

Evangelische Religionslehre am Hansa

Am Hansa-Gymnasium wird Evangelische Religionslehre als ordentliches Unterrichtsfach in allen Jahrgangsstufen der Sekundarstufen I (mit zwei Wochenstunden) und II (mit drei Wochenstunden Grundkurs) unterrichte und kann im Abitur als 3. oder 4. Prüfungsfach belegt werden. Verbunden mit dem Fach sind der Projektkurs „Schulgeschichte“ und die Arbeitsgemeinschaft „Abrahamsgarten“.

Erschließung der religiösen Dimension
Evangelischer Religionsunterricht erschließt die religiöse Dimension der Wirklichkeit und des Lebens und trägt damit neben dem Elternhaus und der Gemeinde zur religiösen Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler bei. Darüber hinaus dient der Unterricht in der Oberstufe auch der wissenschaftspropädeutischen Einführung in theologische Methoden und Inhalte.

Christlicher Glaube in evangelischer Ausprägung

Der Unterricht im Fach Evangelische Religionslehre ist ausgerichtet an grundlegenden Inhalten des christlichen Glaubens in seiner evangelischen Ausprägung und orientiert sich an der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler.

Er bekennt sich

  • zu der bleibenden Erwählung Israels,
  • zu der besonderen Gemeinschaft der abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam
  • sowie zu der ökumenischen Gemeinschaft mit Katholiken, Orthodoxen und anderen Konfessionen.

Weitere Konzeption

  • Außerschulische Lernorte
    Neben und mit der besonderen Lebenssituation der Schülerinnen und Schüler nehmen wir vielfältig auch außerschulische Lernorte wahr. Dabei kommt uns die innerstädtische Nähe zu den religiösen und kulturellen Mittelpunkten Kölns (insbesondere Kirchen und Museen) zugute.
  • Konkrete Lebenshilfe
    Über die Aneignung fachlicher Kompetenzen und Inhalte hinaus soll der evangelische Religionsunterricht stets auch Frei-Räume konkreter Lebenshilfe eröffnen. Ihm kommt dabei gemeinsam mit anderen Fächern eine wichtige Rolle bei der Einübung einer friedlichen und achtsamen Lebenshaltung im Sinne der UNESCO-Programmatik unserer Schule zu.
  • Offen für alle
    Evangelischer Religionsunterricht achtet die persönlichen Glaubens- und Weltanschauungsüberzeugungen aller Schülerinnen und Schüler und ist offen für alle Schülerinnen und Schüler, die an ihm teilnehmen wollen und deren Eltern dies wünschen.

Als Lehrwerke werden das „Kursbuch Religion“ (Sek I) und das „Religionsbuch“ (Sek II) sowie die Bibel in der Übersetzung Martin Luthers verwendet. In enger Zusammenarbeit der Fachschaften Katholische Religionslehre und Evangelische Religionslehre sowie der katholische Ortsgemeinde werden regelmäßig mit den Schülern gemeinsam Schul-Gottesdienste vorbereitet und in St. Ursula gefeiert.

Eine außergewöhnliche Vertretungsstunde

Aktuelles

Über den Fachunterricht hinaus ist das Thema Religion im Schulleben fest verankert.

Ev. Lehrkräfte am Hansa-Gymnasium

Zur Zeit unterrichten Frau Kulschewski und Pastor Raack Evangelische Religionslehre am Hansa-Gymnasium – Herr Raack ist darüber hinaus als Seelsorger (Beratung und Begleitung in besonderen Lebenssituationen) an unserer Schule tätig.